Zusammen ist man weniger allein

Theaterstück nach dem Roman von Anna Gavalda

Dramatisierung: Anna Bechstein

Regie:
Eckhard Neitzel
 
Co-Regie:
Gabi Kamps
 
Schauspieler:
Helga Beh, Angela Bertram, Jürgen Choinovski, Sarah Manske, Michael Spangenberg
 
Inhalt:
Vier Menschen in einer Pariser Wohngemeinschaft − Camille, die verschlossene junge Frau, die ungeachtet ihres außergewöhnlich künstlerischen Talents ihr Geld in einer Putzkolonne verdient. Franck, der sich als Koch in einem Feinschmeckerlokal abrackert und seinen weichen Kern hinter einer rauen Schale zu verstecken bemüht, seine Oma Paulette, mit Francks und Camilles Hilfe dem unmenschlichen Altersheim entkommen. Und Philibert, ein etwas verschrobener Adelsspross,  liebenswert und leicht ins Stottern geratend.
Die Wohngemeinschaftler streiten und lieben sich, sie versuchen, ihre so unterschiedlichen Leben miteinander zu verbinden.
 
Spielzeit:
Juni + September 2012